Qualifier WOD 20.2

For Time (Time Cap 21 minutes)

3 Rounds of

  • 30 Double Unders
  • 8 Toes to Bar
  • 8 Squat Snatches (weight #1) 

3 Rounds of

  • 30 Double Unders
  • 10 Toes to Bar
  • 6 Squat Snatches (weight #2)

Score 20.2 A – Time for Section

DIRECT INTO

3 Rounds of

  • 30 Double Unders
  • 12 Toes to Bar
  • 4 Squat Snatches (weight #3)

3 Rounds of

  • 30 Double Unders
  • 14 Toes to Bar
  • 2 Squat Snatches (weight #4)

Score 20.2 B – Total Time or Total Reps (A+B)

ELITE

  • Male use 40 kg, 60 kg, 75 kg & 90 kg barbell.
  • Female use 30 kg, 40 kg, 47.5 kg & 55 kg barbell. 

INTERMEDIATE

  • Male use 40 kg, 50 kg, 60 kg & 70 kg barbell.
  • Female use 30 kg, 35 kg, 40 kg & 45 kg barbell.

SCALED

  • Male use 30 kg, 35 kg, 40 kg & 45 kg barbell.
  • Female use 20 kg, 25 kg, 30 kg & 35 kg barbell.

Movement Standards

Dies ist der Standard Double Under, bei dem das Seil bei jedem Sprung zweimal unter den Füßen durchläuft. Das Seil muss sich vorwärts drehen, damit die Wiederholungen zählen. Nur erfolgreiche Sprünge werden gezählt, nicht die Versuche.

  • SCALED
    Die Anforderung für Scaled sind einfache Seilsprünge (Single Unders)!

Für die Toes to Bar muss der Athlet im vollem Hang bis zur Berührung der Zehen an der Klimmzugstange sein. Zu Beginn eines jeden Reps müssen die Arme voll gestreckt und die Fersen hinter die Stange gebracht werden. Die Klimmzugstange darf mit Klebeband umwickelt werden oder ein Handschutz (gymnastics- style grips, gloves, etc.) getragen werden. Es ist nicht erlaubt, dass sowohl die Klimmzugstange mit Klebeband umwickelt ist als auch zur gleichen Zeit ein Handschutz getragen wird.

  • SCLAED Beim Leg Raise muss der Athlete aus dem Hang die Fersen über Hüfthöhe anheben. Zu Beginn jeder Wiederholung müssen die Arme komplett gestreckt sein und die Fersen hinter die Klimmzugstange gebracht werden. Dabei dürfen die Fersen den Boden nicht berühren.

Beim Squat Snatch beginnt die Langhantel am Boden und muss in einer Bewegung über den Boden gehoben werden. Touch-and-Go ist erlaubt jedoch kein „bouncing“. Für die nächste Wiederholung MUSS die Langhantel den Boden berühren, bevor der Athlet die nächste Wiederholung beginnt.

Der Athlet muss eine vollständige Kniebeuge ausführen, bei der die Hüfte unterhalb der Kniehöhe sein muss. Die Langhantel nicht direkt in der Überkopfkniebeuge zu fangen ist nur dann erlaubt, wenn er/sie in einer fließenden Bewegung ohne Pause in die Überkopf-kniebeuge übergeht und dabei die Hüfte unterhalb der Kniehöhe ist. Standreißen gefolgt von einer Überkopfkniebeuge ist nicht erlaubt!

Die Langhantel muss über dem Kopf sein, wobei die Hüften, Knie und Arme voll ausgestreckt sind. Die Langhantel liegt direkt über oder leicht hinter der Körpermitte.

  • SCALED Power oder Squat Snatch (kein Hang Squat Snatch)
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Scorecard & Movement Standards
Submit Score

Hinweise

Das Workout beginnt mit dem Athleten, der mit dem Springseil auf dem Boden steht. Nach dem Aufruf „3, 2, 1… los!“ führt der Athlet das Workout A mit drei Runden von 30 Double-Unders durch, gefolgt von 8 Toes to Bar und 8 Squat Snatches. Nach Abschluss der drei Runden beginnt der Athlet mit der Ausführung von drei Runden mit 30 Double-Unders, gefolgt von 10 Toes to Bar und 6 Squat Snatches mit einem höheren Gewicht. Sobald der Athlet 276 Wiederholungen (6 Runden) absolviert hat, muss die Zeit für die erste Wertung erfasst werden.

Das Workout B wird mit drei (3) Runden mit 30 Double-Unders fortgesetzt, gefolgt von 12 Toes to Bar und 4 Squat Snatches mit einem wiederum höheren Gewicht. Nach Abschluss der drei Runden beginnt der Athlet erneut mit der Ausführung von drei (3) Runden mit 30 Double-Unders, 14 Toes to Bar und 2 Squat Snatches mit dem höchsten Gewicht. In jedem Abschnitt steigt die Anzahl der Toes to Bar und das Gewicht der Squat Snatches, während die Anzahl der Squat Snatches abnimmt.

Das Workout endet damit, dass der Athlet mit der Langhantel über Kopf in voller Streckung von Armen, Hüften und Knien steht. Dieses Workout hat zwei (2) Punktzahlen. Punktzahl A ist die Gesamtzeit, die der Athlet benötigt, um die ersten beiden Abschnitte zu absolvieren (276 Wiederholungen). Punktzahl B ist die Gesamtzeit, die der Athlet benötigt, um das gesamte Workout bzw. die Wiederholungen zu absolvieren, wenn die Zeitobergrenze (21 Minuten) erreicht ist.

Bei diesem Workout zählt jede Sekunde. Die Zeit wird in vollen Sekunden aufgezeichnet. Es wird nicht aufgerundet. Wenn der Athlet in 16:32,7 abschließt, beträgt die Punktzahl 16:32.

Es gibt eine 21-Minuten-Zeitgrenze. Wenn der Athlet nicht alle 552 Wiederholungen vor der Zeitgrenze beendet, wird die Gesamtzahl der Wiederholungen gewertet.

​​​​Bei diesem Workout kann eine andere Person dem Athleten beim Wechsel der Plates während des Workouts helfen oder es können mehrere Langhanteln verwendet werden. Bei allen Langhanteln, die während des Workouts verwendet werden, müssen an der Außenseite Schellen angebracht werden.

Equipement

  • Langhantel
  • Standard Gewichtsscheiben (18-Zoll-Durchmesser) entsprechend dem Gewicht für Frauen/Männer und der Kategorie.*
  • Verschlüsse/Schellen der Langhantel
  • Klimmzugstange
  • Springseil

* Das offizielle Gewicht wird in Kilogramm angegeben. Die zulässigen Mindestgewichte in Kilogramm sind 30 kg, 35 kg, 40 kg, 50 kg, 60 kg, 70 kg, 75 kg, 90 kg
und 20 kg, 25 kg, 30 kg, 35 kg, 40 kg, 45 kg, 47,5 kg, 55 kg.

Achte beim Workout darauf, dass der Athlet genügend Platz hat, um alle Bewegungen sicher auszuführen. Der Bereich soll von allen zusätzlichen Geräten, Personen oder anderen Hindernissen frei sein.

Jeder Athlet, der in irgendeiner Weise die in diesem Dokument beschriebene oder im Video zu den Workout-Standards gezeigte Ausrüstung oder Bewegungen verändert, kann vom Wettkampf disqualifiziert werden.

Video Standards

Vor dem Start sollen die zu verwendende Langhantel und die Platten gefilmt werden, damit die Gewichte deutlich sichtbar sind. Alle Video-Einreichungen sollten ungeschnitten und unbearbeitet sein, um die Leistung genau darzustellen. 
Eine Uhr oder ein Timer, auf dem die laufende Trainingszeit deutlich sichtbar ist, sollte während des gesamten Workouts im Bild zu sehen sein. 
Nimm das Video aus einem Winkel auf, so dass alle Übungen, die den Bewegungsstandards entsprechen, deutlich zu sehen sind. 
Videos, die mit einem Fischaugen-Objektiv oder einem ähnlichen Objektiv aufgenommen wurden, können aufgrund der visuellen Verzerrung, die diese Objektive verursachen, zurückgewiesen werden.

Wir empfehlen die WODProofApp für die Aufnahme des Qualifiers zu verwenden!